Lost in Translation? Warum globale Marken lokale Inhalte brauchen

Authentisch sein: Das heißt, sich selbst treu zu bleiben. Für globale Marken ist das aber gar nicht so leicht. Wie lässt sich eine Botschaft und eine Corporate Identity in zig Sprachen vermitteln – und das bitte konsistent? Wie sprechen wir Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen und mit diversen Erwartungen an? Der erste Schritt: Wir müssen unsere Zielgruppe verstehen.

Alles Fake? Die Sehnsucht nach dem Echten und ihre Folgen

Heute kann alles falsch und wahr zugleich sein. Was bedeutet das für unsere Kommunikation? Ein paar Gedanken zum neuen Jahr. In den Hauptrollen: Napoleon, Trump und ein vermeintlicher Rockstar.

Fluide Markenführung: Keine Angst vor dem Kontrollverlust

Kommt die Re-Nationalisierung der Märkte oder bleibt es beim freien Handel? Wie wirkt sich künstliche Intelligenz auf unser Geschäft aus? Wofür steht unsere Marke morgen? Antworten auf Zukunftsfragen sind immer spekulativ. Es kann so oder eben auch ganz anders kommen. Wichtig ist daher, dass sich Unternehmen ihrem Umfeld schnell anpassen können. Das gilt auch in der Führung der eigenen Marken.

Das Schweigen der Eliten: Warum wir wieder streiten lernen müssen

Probleme lösen sich durch Schweigen nicht in Luft auf. Trotzdem scheint das in den Krisen unserer Zeit die bevorzugte Strategie — Jogi Löw lässt grüßen. Das ist falsch und kommt uns alle langfristig teuer zu stehen.

Erfolgsgeheimnis: Warum „Die Höhle der Löwen“ so gut verkauft

Was für ein raffiniertes Fernsehformat: Als Gründershow getarnt, hat „Die Höhle der Löwen“ ein schmuddeliges Genre neu erfunden. Dabei widerspricht sie allen gängigen Regeln. Was wir Werber und Marketers von diesem Erfolg lernen können.

So rücken Sie näher an Ihre Kunden

Kundenzentriert. Google liefert tatsächlich über 100.000 Nennungen für diesen Begriff, der eine Selbstverständlichkeit beschreibt. An wem sollte sich ein Unternehmen denn bitte ausrichten, wenn nicht an seinen Kunden? Die inflationäre Verwendung des Wortes ist eine Diagnose. Offenbar spüren viele Manager, dass sich in ihrer Firma zu viel um die eigenen Produkte und Prozesse dreht. Eine Dienstleistungsmentalität muss her.

Markenführung: Der geniale Spielzug des SV Waldhof Mannheim

Ein paar Tausend Euro ausgeschlagen, den Markenwert drastisch erhöht: Welche kommunikative Kraft das Wörtchen „Nein“ entfaltet, hat in den letzten Wochen der SV Waldhof Mannheim gezeigt. Im Streit um Spiele gegen die chinesische U20 in der Regionalliga positioniert sich der Club als unkonventionelle Traditionsmarke. Das ist clever und professionell.

Kommunikation: Die Lehren aus den Brexit-Kampagnen

Es ist eine historische Zäsur: Das EU-Referendum im Vereinigten Königreich war ebenso spektakulär in der Durchführung wie im Ausgang. Was hat zum Brexit geführt? Warum konnte das Remain-Lager die Mehrheit der Briten nicht hinter sich versammeln? Unser britischer Kollege Tom sucht nach Antworten.

Maschinen, die wie Menschen denken

Werden künstliche Superhirne bald die Welt beherrschen? Unsere Entwickler von triggercode haben sich beim Golem.de Tech Summit schlau gemacht.

Die Infografik ist tot. Es lebe die Infografik!

Standardisierte Infografiken fluten das Netz. Werden die schönen Hingucker zu Langweilern? Eine Standortbestimmung unseres Creative Directors.